Dr.Gaensler

Jeder wurzelbehandelte Zahn, sollte bereits nach der ersten Termin bakteriendicht aufgebaut sein, daß durch die Abwesenheit von Randspalten, keine weiteren Bakterien in den Zahn mehr eindringen und eine erneute Infektion auslösen können.

Das kann Heute hervorragend mit sog. geklebten Compositefüllungen gemacht werden, die sowohl die nach dem Kariesbakterien entfernen und Saubermachen verbliebene Restsubstanz stabilisieren, als auch eine randspaltfreien Aufbau des Zahnes gewährleisten.

In Abhängigkeit von der Defektgröße, verbliebener Restsubstanz und funktioneller Belastung des Zahnes, sollte dann der Sie auch zukünftig betreuende Hauszahnarzt entscheiden, welche definitive Restauration langfristig auf den wurzelbehandelten Zahn oben auf kommt.