Dr.Gaensler

In der Regel verfärben sich korrekt wurzelbehandelte Zähne, bei denen alle alten, abgestorbenen Gewebereste aus dem Kalainneren entfernt wurden, nicht.

Farblich auffällige Zahnverfärbungen entstehen manchmal durch unfallbedingte Verletzungen des Zahnes oder auch durch farblich abgesetzte Füllungswerkstoffe, oder durch abgestorbenes Gewebe (Bildung von Farbstoffen), das nicht vollständig aus dem Innenleben der klinischen Zahnkrone oder dem Wurzelraum entfernt wurde.

Hier gilt es auf jeden Fall, bei einer erneuten Wurzelbehandlung, alle Gewebereste und Bakterien  aus dem Zahninneren komplett zu entfernen, sowie optisch auffällige Füllungen druch ästhetisch einwandfreie zu ersetzen.

Unter Umständen muss ein verfärbter Zahn, wenn er im sichtbaren Bereich ist, auch in einer speziellen Technik (sog. internes Bleaching) aufgehellt werden, Voraussetzung dafür ist aber immer die Existenz einer dichten, einwandfreien Wurzelfüllung.

Sind ein oder mehrere ehemals wurzelbehandelte Zähne, aufgrund der langen Vorgeschichte sehr verfärbt, kann auch eine restaurative Lösung zusammen mit einem auf Ästhetik spezialisierten Zahntechniker eine optimale Lösung sein. Das sollten Sie aber mit Ihrem Hauszahnarzt abklären.